BUSINESS BEAUTY BLOG

TOP FIVE BEAUTY
Photo:Frank Rossbach

BUSINESS TIPP: Ihr Weg zum perfekten Business-Outfit



Seriös, kreativ oder ausgefallen: jede Branche tickt anders!

In welcher Branche wir arbeiten, entscheidet auch immer ganz wesentlich über die Wahl unseres Business-Outfits. Soll das Business-Styling eher formell oder kreativ sein, wie viel wird vorgeschrieben und wie viel Spielraum haben wir selbst beim unserem Business-Look? Ist eher eine „Business Formal“ Dresscode erwünscht oder auch „Business Casual“ erlaubt? All diese unterschiedlichen Aspekte hängen immer ganz entscheidend vom jeweiligen Beruf und der Position ab: Im Banken- oder auch Wirtschaftsbereich bzw. in Führungspositionen wird in der Regel ein anderes Business-Outfit erwartet als in einer Werbeagentur, in kleineren Unternehmen oder in Start-ups.
Häufiger zu beobachten ist allerdings: In sogenannten „seriösen“, klassischen Berufen müssen die Mitarbeiter durch ihr Business-Styling Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit ausstrahlen, während in der kreativen Branche Originalität und Einfallsreichtum gefragt sind – und das nach Möglichkeit auch beim Business-Outfit.
Und was heißt das jetzt genau? Wie sollte ich mich am besten stylen für meinen ganz besonderen Berufszweig und wie nach Möglichkeit nicht?

Business Formal:
Banken, Management, Abteilungsleiter

Wenn es in Ihrem Unternehmen oder der Branche eher konservativ und seriös zugeht, kommen Sie am „Business Formal“ Dresscode, dem Klassiker unter den Business-Outfits meist nicht vorbei. Ein Business-Anzug oder das Kostüm in idealer Passform sind hier weit verbreitet. Das heißt aber nicht, dass das Business-Outfit komplett in Schwarz gehalten werden muss: Eine schöne farbige Bluse und auch taillierte Schnitte runden das Business-Outfit perfekt ab. Aber auch bunte, stilvolle Accessoires wie Taschen, Schuhe oder Schmuck können das Styling durchaus aufwerten.

Wichtig ist in jedem Fall, dass die Business-Kleidung perfekt sitzt, also dass die Passform stimmt Ihre Figur vorteilhaft betont. Bedenken Sie außerdem, dass individuelle Schnitte und Farben jedes Business-Outfit einzigartig machen. Hochwertige Materialien symbolisieren zudem Professionalität.

Business Casual:
die kreativen Berufe

In kreativen Berufen oder auch in einem Job ohne Kundenkontakt ist ein lockerer Stil weit verbreitet, der oft auch als „Business Casual“ bezeichnet wird. Individualität ist hier eindeutig gefragt! Das heißt aber nicht, dass Sie bei der Arbeit jetzt so angezogen sein sollten als wenn Sie zum Strand oder in die Bar gehen. Achten Sie trotzdem auf einen seriösen Touch. Schließlich gilt für viele kreativ tätige Personen auch immer, dass es wichtig ist, die Kreativität unter Beweis zu stellen und sich mit dem eigenen Styling als individuelle Persönlichkeit zu präsentieren. Deshalb sollte die komplette Business-Mode natürlich immer zu Ihnen passen und auch Accessoires und das Business Make-up sollten typgerecht sein, ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Versuchen Sie, Ihren eigenen Stil zu finden, lassen sich immer wieder neu inspirieren, auch gerne in den verschiedenen Workshops, die ich anbiete.

Der Dienstleistungssektor: Service, Hotelfach, Einzelhandel

Natürlich gibt es auch ganz spezielle Bereiche, in denen die Außenwirkung eine entscheidende Rolle spielt so wie z. B. im Dienstleistungssektor. Schließlich stehen Sie hier immer im direkten Kundenkontakt, sodass Ihr Business-Outfit auch als Ihre persönliche Visitenkarte des Hotels, des Restaurants etc. angesehen werden kann. Einige Unternehmen schreiben auch eine spezielle Berufskleidung oder einen besonderen Dresscode vor. Wichtig ist auch hier natürlich, dass Sie sich wohl fühlen: Entscheiden Sie sich für bequeme und perfekt sitzende Kombinationen und werten Ihr Business-Outfit mit einem passenden Accessoire, wie einem Tuch, einem Schal oder Schmuck auf.

Unser Tipp für alle: Business-Make-up und Accessoires gekonnt kombinieren

Ganz egal, in welchem beruflichen Bereich Sie tätig sind: Bedenken Sie dabei, dass Sie Ihr individuelles Styling durchaus immer wieder auflockern können, z. B. mit farbigen Accessoires wie einer Tasche, einem Tuch oder einer Kette. Wählen Sie für den Berufsalltag außerdem eher dezentes Make-up und setzen auf ausgesuchte Accessoires, die dafür aber gerne hochwertiger sein dürfen. Stimmen Sie die Accessoires und jedes Kleidungsstück Ihres Business-Outfits aufeinander ab, dann ist Ihnen ein perfekter Auftritt garantiert. Dabei kommt es – wie so oft – auf die richtige Mischung an. Denn auch wenn oft gedeckte Farben wie Schwarz, Beige, Weiß, Grau oder Marine die Businesswelt dominieren, können Sie diese ruhig mit bunten Farben kombinieren. Wichtig ist, dass Sie diese richtig „dosieren“. Das Gleiche gilt für Accessoires wie Schmuck, bei dem das altbekannte Motto “weniger ist mehr” wieder zum Einsatz kommt.

Sie suchen nach zusätzlicher Inspiration für Ihr Business-Styling? Ich helfe Ihnen gerne und freu mich über Ihre Anfrage!

Ihre


Comments are closed.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen