BUSINESS BEAUTY BLOG

TOP FIVE BEAUTY

MAKE UP NEWS: der Herbstlook von DIOR – SKYLINE

Dienstag, 27. September 2016 in Allgemein, Beauty Experten, Beauty News.



Peter Philips kreierte erneut einen großartigen Make up Look für DIOR:  „ S K Y L I N E “ spielt mit den zahllosen Möglichkeiten des Einsatzes von Licht und Schatten zur Modellierung des Gesichts…und liegt damit natürlich nach wie vor voll Im Trend.

Meine Tipp aus der Kollektion ist der exklusive

D I O R  B L U S H  L I G H T & C O N T O U R Kontur- und Highlighter-Stick.

Das Ergebnis der Tipps von professionellen Make-up-Artists und ihren Erfahrungen bei Modenschauen und in Fotostudios. Er kombiniert mit seinen beiden Enden in kontrastierenden Farben die Techniken des „Strobings“ (Modellierung durch Licht) und des „Contourings“ (Modellierung durch Schatten) miteinander. Zuerst werden mit Hilfe des matten Contouring-Endes Striche oder Flächen auf der Haut aufgebracht, um dunkler wirkende Bereiche auf Kinn, Wangen und Schläfen zu schaffen, welche bis zur Stirn hinauf weiterführen, um das Gesicht schmaler wirken zu lassen. Diese Flächen werden anschließend mit einem Schwämmchen oder einem Pinsel verwischt. Danach erhält der Teint durch Gebrauch des perlmuttfarbenen Highlighter-Endes neue Leuchtkraft. Dazu wird das Produkt auf die hoch liegenden Gesichtspartien – den oberen Teil der Wangenknochen und den Lippenbogen – aufgebracht. Die Proportionen werden neu modelliert, Fehler werden kaschiert und die Konturen wirken straffer.

Das Interview mit Peter Philips zu diesem Make up Look hat mir sehr gut gefallen, denn darin wird der Umgang mit den Produkten erklärt. Viel Spaß dabei, hier lernen Sie alles für den perfekten GLOW.

FRAGEN & ANTWORTEN AN DEN CREATIVE UND IMAGE DIRECTOR VON DIOR MAKE-UP PETER PHILIPS

ERZÄHLEN SIE UNS ETWAS ÜBER DIE INSPIRATION FÜR DIESE KOLLEKTION?

In Paris ragt mitten in der Stadt eine Ikone in den Himmel, deren stolze Architektur sich auszeichnet durch Solidität und Beschwingtheit, gepaart mit Transparenz. Sie ist schon von weitem sichtbar: der Eiffelturm. Sobald er beleuchtet wird, geht ein ganz besonderer Zauber von ihm aus. Die „SKYLINE“ Kollektion ist eine Hommage an dieses Meisterwerk der Architektur, ein Spiel aus Leuchtkraft und Transparenz, das alle Blicke auf sich zieht.

WER IST DIESE „SKYLINE“ FRAU?

Eine Persönlichkeit, die gerne alle Möglichkeiten ausschöpft und mit Illusionen spielt. Eine wagemutige Frau, feminin und im Einklang mit ihrer Zeit.

IN DEN PRODUKTEN AUS DIESER KOLLEKTION WIE DIORBLUSH LIGHT & CONTOUR UND DIE FIX
IT COLOUR LINIE KOMMEN DIE „CONTOURING“ UND „STROBING“ TECHNIKEN ZUM EINSATZ. KÖNNEN SIE UNS DARÜBER EIN WENIG MEHR SAGEN?

Der Ausgangspunkt dieser Techniken ist die Fotografie. Ein guter Fotograf ist imstande, mit Hilfe von schwarzen Flächen mit Licht und Schatten Akzente in einem Gesicht zu setzen. Die Make- up-Artists beziehen sich seit jeher auf dieses Prinzip und bedienen sich heller und dunklerer Bereiche, um die Gesichtskonturen neu zu definieren, den Nasenrücken zarter wirken zu lassen und den Blick zu öffnen. Ich zum Beispiel habe seit meinen Anfängen als Make-up-Artist nie mit nur einem Farbton einer Teintgrundierung gearbeitet, sondern verwende mehrere Nuancen, um die Illusion eines perfekten Teints zu schaffen. Wegen der sozialen Netzwerke und der beliebten Selfies nehmen die Frauen heutzutage ihr Spiegelbild, ihre Schönheit immer öfter über einen Bildschirm wahr. Mit den neuen Hilfsmitteln der SKYLINE Kollek- tion können jetzt alle Frauen die Rolle eines professionellen Make-up-Artists übernehmen. Das Konzept ist durch und durch auf die tägliche Anwendung ausgelegt und erfordert weder besonderes Know-how noch besondere Fingerfertigkeit.

WIE GEHT DAS?

Das Prinzip ist ganz einfach: Dunkle Farben lassen die Bereiche tiefliegender wirken, helle Farben verleihen Volumen. Zunächst einmal das Contouring: Tragen Sie erst Ihre gewohnte Teintgrundierung auf und setzen Sie anschließend mit dem dunklen Ende des Diorblush Light & Contour Sticks Akzente auf Ihrem Gesicht, indem Sie die seitlichen Partien der Stirn, des Kiefers und des Kinns „schraffieren“. Dann folgt das Blending, welches darin besteht, diesen dunkleren Farbton in die Teintgrundierung einzuarbeiten. Und zum Schluss das Highlighting oder Strobing: bei dieser Etappe wird ein weiterer, hellerer Perlmutt-Ton des Diorblush Sticks auf den Wangenknochen, den Nasenrücken und die mittlere Stirnpartie aufgetragen und mit einem Pinsel oder Schwämmchen verwischt.

Ein weiterer, ausgesprochen wichtiger Aspekt dieser Techniken sind die Farbkorrektoren. Diese ganz einfach an- zuwendenden farbigen Sticks sind jeweils auf ganz bestimmte Problemstellungen abgestimmt (Rötungen, Augenringen, fahler Teint…) und werden nach der Teintgrundierung und vor dem Contouring verwendet.

KANN MAN DIE CONTOURING/ STROBING TECHNIK JEDEN TAG ANWENDEN?

Das Verfahren korrigierender Maßnahmen mit Hilfe von Farbe und Kontrast ist nicht neu, aber sowohl die Formeln als auch die Ansprüche der Frauen haben sich unglaublich stark verändert. Die Produkte dieser Herbst-Kollektion können von allen Frauen verwendet werden und eignen sich zur Kreation eines Star-Looks ebenso gut wie für die tägliche morgendliche Schönheitsroutine. Im Alltag beherrscht die Realität und nicht die virtuelle Welt das Leben der Frauen. Die Light & Contour sind Prêt-à-Porter Versionen der professionellen Produkte, mit denen sich ganz leicht überzeugende Make-up-Ergebnisse erzielen lassen. Und bei besonderen Gelegenheiten kann man das Contouring ein wenig intensiver gestalten, ein stärkeres Make-up auftragen und dem Look mehr Kraft zu verleihen.

SIND DIESE TECHNIKEN FÜR ALLE HAUTTÖNE GEEIGNET?

Contouring und Strobing beeinflussen eher die Form des Gesichts als den Ton. Deshalb können auch Frauen mit sehr heller Haut diese Hilfsmittel benutzen, vorausgesetzt, sie setzen sie sparsam ein. Man kann je nach gewünschtem Effekt mit Licht und Schatten spielen, es hängt von der jeweiligen Laune ab, ob man sich nur hübsch machen will oder eine völlige Veränderung anstrebt… Dasselbe gilt für die besonders kräftigen Farben dieser Kollektion: Vor ein paar Jahren trauten sich die Frauen noch nicht, Lippenrot zu tragen. Heutzutage ist Farbe kein Hindernis mehr, sondern vielmehr ein Pluspunkt.


Comments are closed.