TOP FIVE BEAUTY

BUSINESS WOMEN: Severine Ita Inhaberin der Werbeagentur ITABRAND

Interview:

Für wie wichtig halten Sie Make-up und Styling in Ihrem Job und warum?
Ich besitze eine kleine aber feine Werbeagentur. Und wie jede Unternehmerin möchte ich mich möglichst von meiner besten Seite zeigen. Besonders mit zunehmendem Alter stelle ich fest, dass Make-Up mir hilft mich optimal zu präsentieren. Privat halte ich es eher dezent, aber bei einem Meeting achte ich schon auf das passende Make-Up.

Wie viel Zeit verwenden Sie morgens im Schnitt auf Ihr Job-Aussehen?
Das kommt darauf an, was an diesem Tag ansteht. Wenn ich keine Termine habe, geht alles relativ schnell. Normalerweise benötige ich zwischen 30 bis 45 Minuten inkl. ankleiden natürlich.

Hat sich das im Laufe ihres Berufslebens verändert?
Sicherlich hat sich das mit zunehmender Reife verändert. Früher habe ich Make-Up eher weniger Beachtung geschenkt. Heute versuche ich mir etwas Zeit zu nehmen und achte vor allem auf die Auswahl qualitativer Produkte die mir bei meiner Problemhaut helfen.

Haben Sie je konkrete Reaktionen auf Ihr Aussehen bemerkt, zum Beispiel im Umgang mit Kollegen, Geschäftspartnern, Kunden?
Wenn man sich schön macht, dann wächst das eigene Selbstvertrauen. Und das bemerkt auch die Umwelt. Und Komplimente kommen dann von ganz allein.

Wahrheit oder Vorurteil: Meinen Sie, dass Make-up im Joballtag von der Leistung der Frau ablenkt oder eher die Kompetenz betont?
Ich mag den „natural“ Look und betone gerne meine Augen. Übertriebenes Make-Up finde ich im professionellem Umfeld unnötig da man in der Regel nicht sich selber zur Schau stellt sondern seine Arbeit.

Auf welches Make-up-Produkt können Sie nicht verzichten?
Chanel Nagellacke und einen ordentlichen Eyeliner.