TOP FIVE BEAUTY

Anne Wirtz, Werbefotografin

Interview:

Für wie wichtig halten Sie Make-up und Styling in Ihrem Job und warum?
In meinem Job halte ich Make up eher für unwichtig, wobei natürlich ein gepflegtes und gutes Äusseres immer angenehmer ist.

Wie viel Zeit verwenden Sie morgens im Schnitt auf Ihr Job-Aussehen?
Ca. 20 min. - im Sommer geht es meist noch schneller, da benutze ich weder Tönungscreme noch Make up.

Hat sich das im Laufe ihres Berufslebens verändert?
Eigentlich nicht. Ein bisschen vielleicht durch das Alter, vor 15 Jahren hatte ich noch keine Fältchen...., die ich kaschieren wollte.

Haben Sie je konkrete Reaktionen auf Ihr Aussehen bemerkt, zum Beispiel im Umgang mit Kollegen, Geschäftspartnern, Kunden?
Neulich hat mich eine Kundin mal auf meinen Lippenstift angesprochen. Das ist mir schon häufiger passiert.

Wahrheit oder Vorurteil: Meinen Sie, dass Make-up im Joballtag von der Leistung der Frau ablenkt oder eher die Kompetenz betont?
Ich denke, dass Natürlichkeit, sowohl im Verhalten, als auch im Aussehen das Beste im Joballtag ist!

Auf welches Make-up-Produkt können Sie nicht verzichten?
Wimperntusche und Labello